Weiterbildung Integrative Lerntherapie - Basismodul

Der nächste Weiterbildungskurs startet am 2./3. Oktober 2021
Wir bieten die Seminare angepasst an die aktuellen Corona- Verordnungen als Online- Seminar, als hybride Veranstaltung mit kleinen Gruppen oder in voller Präsenz an. Bitte melden Sie sich für einen persönlichen Beratungstermin an unter:  fortbildunglzberlinde  

FIL-Zertifizierung

Zusammen mit der Belegung weiterer Module unseres Fortbildungsangebotes kann die Zertifizierung zum/zur Integrativen Lerntherapeuten/in FIL erworben werden.

Aufbau der Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst folgende Module - Start ist jeweils im Frühjahr und im Herbst: 

Basismodul: 18 Wochenenden (450 Unterrichtseinheiten inkl. Selbststudiums- und Leistungsanteilen)

1. Start der Weiterbildung / was ist integrative Lerntherapie?
2. Lernpsychologische Grundlagen
3. Diagnostik 1  |  4. Diagnostik 2
5. LRS 1  |  6. LRS 2  |  7. LRS 3
8. Aufmerksamkeit
9. Sensomotorische Entwicklungsförderung im Rahmen der Lerntherapie
10. Auditive/visuelle Wahrnehmungsverarbeitung
11. Phasen und Prozesse der lerntherapeutischen Beziehung
12. Dyskalkulie 1  |  13. Dyskalkulie 2  |  14. Dyskalkulie 3
15. Beratung/Gesprächsführung
16. Lerntherapeutische Praxis/Betriebliche Rahmenbedingungen
17. Kinderschutz/Arbeiten im KJHG
18. Abschlusskolloquium

Die Weiterbildung ist grundsätzlich nur als Ganzes zu buchen.
Über die Anerkennung von Qualifikationen, die für die FIL – Zertifizierung Voraussetzung sind, kann nur im Einzelfall entschieden werden.

:::::::::::::::::::::::::::::

Feedback:

"Die gewaltige Vielfalt an tollen Referent*innen direkt aus der Praxis für jedes einzelne Modul ist eine Besonderheit dieser Weiterbildung gewesen. Vielen Dank!"

"Theorie und Praxis wird in der Weiterbildung optimal vernetzt, ich fühle mich gut vorbereitet und hochmotiviert für einen Start in die Praxis"

"Auch in der Pandemiezeit ist die Weiterbildung sehr gut organisiert, alternative Konzepte wurden schnell umgesetzt"

"Aus jedem Wochenende der Weiterbildung konnte ich wertvolle Impulse für die Praxis mit den Kindern mitnehmen"