Newsletter abonnieren

Prävention und Lerntherapie in Schule

In unserem Konzept der umfassenden und präventiv orientierten Unterstützung von Kindern mit lerntherapeutischem Blick in Schule orientieren wir uns am RTI-Modell. In diesem, aus den USA stammenden Modell findet von Schulbeginn an eine enge Vernetzung zwischen kontinuierlicher Prozessdiagnostik und Förderangeboten statt.

Auf der Stufe 1 der Pyramide finden Lernstandserfassungen für alle Kinder durch die Lehrkräfte statt. In Berlin wird hierzu LauBe eingesetzt. Auf Basis der Ergebnisse planen die Lehrkräfte ihre Binnendifferenzierung.

Im Modell der Pyramide erfolgt nun die Stufe 2 von Diagnostik und Förderung: Kinder, die trotz intensiver Differenzierungsangebote im Unterricht in den ersten Schulwochen stagnieren, werden noch einmal differenzierter diagnostisch erfasst. Dies kann z.B. durch unser Eltern-Kind-Programm  "Lauschpiraten" stattfinden oder durch andere gezieltere förderdiagnostische Programme. Kinder, die anschließend weiteren Unterstützungsbedarf haben, werden in spezifischen Kleingruppen gefördert.  Die Lehrkräfte der Kinder können in einer die Fördergruppen begleitenden Beratung mit den lerntherapeutischen Fachkräften in einen fachlichen Austausch kommen.

Für Kinder, die trotz aller Angebote auf Stufe 1 und 2 keinen Anschluss an den Unterricht finden, ist eine differenzialdiagnostische Abklärung notwendig und bei Indikation eine intensivere therapeutische Unterstützung sinnvoll (Stufe 3). Das Legasthenie-Zentrum Berlin e.V. kooperiert mit mehreren Berliner Schulen und bietet Integrative Lerntherapie auch schulintern an.

Vielen Lehrkräften fällt es schon in den ersten Wochen der Schulzeit auf, dass Kinder in bestimmten Bereichen des Lernens große Schwierigkeiten haben.
Diesen Kindern fehlen häufig grundlegende Fähigkeiten (Motorik, Wahrnehmung, sprachliche und emotional-soziale Kompetenzen oder spezielle Fähigkeiten wie phonologische Bewusstheit oder mathematische Grunderfahrungen). Daher zeigt es sich als sinnvoll, Kinder schon im Kindergarten gezielt in ihren grundlegenden Kompetenzen für einen guten Start in der Schule zu unterstützen. Das Förderprogramm "Segel setzen, Leinen los! Auf Piratenreise im letzten Kitajahr" setzt schon im letzten Kitajahr an und begleitet kitaintern Kinder, Eltern und Erzieher im Übergang zur Grundschule.


In der Durchführung aller Förderprogramme legen wir großen Wert auf eine gute Vernetzung aller beteiligten Personen im Förderprozess.

 

 

Ansprechpartnerin

Dipl.-Päd. Maike Hülsmann
Integrative Lerntherapeutin, Bewegungstherapeutin

Kontakt:
E-Mail: fortbildunglegasthenie-zentrum-berlinde

Fachtag "Schule: Lerntherapie inklusive"

Informationen und Vorträge zu unserem Fachtag am 05.06.2015 finden Sie hier.

Fortbildungen in Schulen

Wir bieten Vorträge und Workshops auch in Schulen an. Unser Fortbildungsangebot für Schulen finden Sie hier.