NEWSLETTER Mai

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fortbildungsinteressierte und Weiterbildungsteilnehmer/innen,

der sogenannte Wonnemonat ist für uns dieses Jahr tatsächlich ein besonderer: Noch bis zum 2.6. können Sie die Ausstellung "Im Zentrum das Kind" besuchen! Diese Ausstellung über Legasthenie und Dyskalkulie, die wir anlässlich unseres 50-jährigen Jubiläums gemeinsam mit der TU Berlin realisiert haben,  soll die Ausgrenzung, die ein Kind mit Legasthenie oder Dyskalkulie oft erlebt, erfahrbar machen und die unterschiedlichen Lernstörungen auch einem breiteren Publikum nahebringen. Der Ausstellungsort, das BHROX bauhaus reuse mitten auf dem Ernst-Reuter-Platz, ist übrigens eine interessante, coole Location! Die Vernissage am 5.5. war ein echtes Highlight und auf unserer Webseite finden Sie erste Fotos der Ausstellung und ein Video mit den Reden, die an dem Abend gehalten wurden. Viele Kolleg/inn/en , Fach- und Lehrkräfte  waren schon da und sehr angetan. Schauen Sie sich die Ausstellung unbedingt noch an - hier gibt's den Infoflyer!

Ausstellung "Im Zentrum das Kind"
BHROX bauhaus reuse, Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel
Geöffnet bis 2.6.2022 von 12:00 - 20:00 Uhr

++++

Die Weiterbildung zum/zur LRS-Fachberater*in startet am 16.9.2022! Die Anmeldung ist ab sofort möglich und detaillierte Informationen gibt es hier!

++++

Aus unserer Fortbildungsreihe Das besondere Seminar die Sommerfortbildungen:

Und ein Ausblick auf den Herbst:

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer,

Maike Hülsmann
Fachliche Leitung Fortbildung
Legasthenie-Zentrum Berlin e.V. 

Marion Malguth
Stellvertretende Fachliche Leitung
Legasthenie-Zentrum-Berlin e. V.


Das besondere Seminar: Kreatives Schreiben mit LRS-Kindern

Das freie Schreiben stellt für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten häufig eine riesige Hürde dar.
Ist kreatives Schreiben Kinder mit LRS dann überhaupt möglich? Wenn ja, wie? Wie kann kreatives Schreiben den Kindern eine neue Tür zum Schreiben und zu sich selbst öffnen? Das Seminar knüpft an diese Fragen an und gibt methodische Tipps und Tricks für die Entwicklung und Förderung von kreativen Schreibprozessen mit LRS-Kindern in Theorie und Praxis.

Vorgestellt wird eine von der Referentin entwickelte und erprobte Methode des kreativen Schreibens mit LRS-Kindern. Das Seminar richtet sich an Lerntherapeut/inn/en und Pädagog/inn/en, die in eine kreative Schreib-Arbeit mit Kindern einsteigen möchten. Grundkenntnisse in der Arbeit mit LRS Kindern werden vorausgesetzt.

Datum: 18.6.2022
Zeit: 9:30 - 17:00 Uhr
Ort: Legasthenie-Zentrum Berlin, Alt-Tempelhof 21, 12103 Berlin
Kosten: 115,- €
Referentin: Marylou Broche
Integrative Lerntherapeutin


Das besondere Seminar: Lass uns spielen! - Online-Seminar

Dieses Seminar wird online durchgeführt (max. 14 Teilnehmende):  Sie benötigen lediglich einen Computer, ein Tablet oder ein Mobiltelefon und erhalten einen Einladungs-Link. Weitere Infos erhalten Sie mit der Anmeldung.

Spielen, Spiele (neu) erfinden und Lernen im Spiel sind wichtige Elemente und auch ein Medium in der Lerntherapie. Gerade auch wenn Motivation wieder hergestellt werden muss, ist eine Einbindung von Lerninhalten in den Erfahrungsraum eines Spiels sehr hilfreich.

Der Workshop richtet sich an alle (lern-)therapeutischen Kolleg/inn/en und lädt zu einem Austausch und einer Vorstellung von Lieblingsspielen ein. Da der Workshop online stattfinden wird, sind vor allem Spiele Thema, die auch online einsetzt werden können. Bitte bringen Sie alle ein Lieblingsspiel mit - ob gefunden, erfunden, neu entdeckt oder wiederentdeckt! Es wird aktiv gespielt und im Nachgang eine Spielesammlung für alle erstellt. 

Datum: 18.6.2022
Zeit: 10:00 – 12:30 Uhr
Ort: Legasthenie-Zentrum Berlin, Alt-Tempelhof 21, 12103 Berlin
Kosten: 48,- €
Moderation: Jovita Brose,
Integrative Lerntherapeutin FiL, Lehrerin und Familientherapeutin


Das besondere Seminar: Grafomotorik - vom Kopf durch die Hand aufs Papier

Um sich beim Schreiben und Rechnen auf den Inhalt konzentrieren zu können, benötigen wir einen automatisierten Umgang mit dem Stift. Welche Basiskompetenzen brauchen die Kinder dafür? Wie kann ich Schwierigkeiten erkennen und welche diagnostischen Möglichkeiten gibt es? Das Seminar soll vor allem praktische Hilfen geben, die in der Schule, in der Therapie und im häuslichen Umfeld eingesetzt werden können. 

Datum: 25.6.2022
Zeit: 9:30 – 17:00 Uhr
Ort: Legasthenie-Zentrum Berlin, Alt-Tempelhof 21, 12103 Berlin
Kosten: € 115,-
Referentin: Anna Retemeyer
Ergotherapeutin und Integrative Lerntherapeutin


Das besondere Seminar: Präventive Förderprogramme

Bereits in der Schulanfangsphase lassen sich Lernvoraussetzungen gezielt unterstützen. Das Seminar widmet sich der Förderung basaler Grundkompetenzen: der phonologischen Bewusstheit, dem Zahlen- und Mengenverständnis und der Aufmerksamkeit/Selbstregulationsfähigkeit. Nach einem kurzen Überblick über die Grundkompetenzen werden verschiedene Förderprogramme zur phonologischen Bewusstheit, zur Aufmerksamkeit und Selbstregulation sowie für mathematische Grundkompetenzen vorgestellt und gegenüber gestellt, die spielerisch und handlungsorientiert wichtige Grundlagen für das Lernen fördern: 

  • Schulbasierte Förderung zur phonologischen Bewusstheit und sprachlicher Kompetenzen: Das Lobo-Schulprogramm
  • Leichter lesen und schreiben lernen mit der Hexe Susi. Übungen und Spiele zur Förderung der phonologischen Bewusstheit
  • Finger, Bilder, Rechnen. Förderung des Zahlverständnisses im Zahlraum bis 10
  • Fit trotz Rechenschwäche. Förderung mit den BEO-Mengenbildern
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten, Vorschule und Eingangsstufe
  • Aufmerksam? Konzentriert? - Okay! AKO-Training zur Förderung von Aufmerksamkeit und Konzentration

Die vorgestellten Programme eignen sich sowohl für den Einsatz in Schulklassen, als auch in Fördergruppen und in der Lerntherapie.

Datum: 2./3.7.2022
Zeit: 9:30 - 17:00 Uhr
Ort: Legasthenie-Zentrum Berlin, Alt-Tempelhof 21, 12103 Berlin
Kosten: 230,- €
Referentin: Jovita Brose, Integrative Lerntherapeutin FiL


Das besondere Seminar: LRS-Förderung mit den Wortbausteinen des Trainingsprogramms MORPHEUS-Englisch - Online-Seminar

Dieses Seminar wird online durchgeführt (max. 14 Teilnehmende):  Sie benötigen lediglich einen Computer, ein Tablet oder ein Mobiltelefon und erhalten einen Einladungs-Link. Weitere Infos erhalten Sie mit der Anmeldung.

Der effiziente Weg zur besseren Rechtschreibung in Englisch
Viele lese-rechtschreibschwache Schülerinnen und Schüler haben in der Regel auch Schwierigkeiten beim Erlernen der Fremdsprache Englisch. Um diesen Problemen zu entgehen wurde MORPHEUS-E, ein morphematisches Wortschatz- und Vokabeltrainingsprogramm für Englisch als Fremdsprache mit dem Fokus auf der englischen Orthografie, entwickelt. Das Trainingsprogramm eignet sich sowohl für den Förder- als auch für den Regelunterricht und basiert auf dem Grundwortschatz des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen“ auf dem Level A1, erweitert um Teilbereiche des Levels A2.

Das Programm folgt einem festgelegten Stufenaufbau mit unterschiedlichen Anforderungsniveaus und besteht aus einem PC-Programm, einem Übungsbuch und drei Spielkartensätzen (Signalgruppen, Vor- und Nachsilben, unregelmäßige Verben). Im Workshop wird die praktische Arbeit mit den einzelnen Teilen des Programms vorgestellt. Die vielfältigen, teils spielerischen Übungsformen werden ausführlich besprochen und können auch ausprobiert werden.

Die Wirkung des Trainingsprogramms auf die Rechtschreibleistung wurde in einer Evaluationsstudie untersucht. Die Ergebnisse belegen einen positiven Trainingseffekt auf die Rechtschreibleistung in der Fremdsprache Englisch.

Datum: 10.09.2022
Zeit: 10:00- 15:00 Uhr
Ort: Legasthenie-Zentrum Berlin, Alt-Tempelhof 21, 12103 Berlin
Referent: Dr. Reinhard Kargl, Psychologe und Pädagoge, Leiter des Lese- Rechtschreib- Instituts in Graz, Mitentwickler von MORPHEUS und MORPHEUS- E
Preis: 115,- Euro


Das besondere Seminar: Variables Lesen - Online-Seminar

Leseschwache Schüler können ihre Aufmerksamkeit nicht gleichzeitig auf die Lesetechnik und das Leseverständnis richten. Daher sollte man schwachen Lesern ausreichend Übung anbieten, um das Lesen zu automatisieren, damit mehr Aufmerksamkeit für das Textverständnis frei wird. Die Methode des variablen Lesens berücksichtigt dieses Problem und sorgt für eine höhere Genauigkeit und einen besseren Transfer beim Lesen neuer, unbekannter Texte.  

Im Seminar lernen Sie die sehr motivierende und leicht durchzuführende Methode des variablen Lesens theoretisch und praktisch kennen, bei der die Lernfortschritte für die Kinder in jeder Phase sichtbar gemacht werden. Das Lesetraining eignet sich insbesondere für Kinder der 2.- 4. Klasse, ist aber im Förderkontext bis zur 6. Klasse einsetzbar.

Die Kurskosten beinhalten die Schulungs- und Fördermaterialien sowie eine personengebundene Einzellizenz zum variablen Lesen.

Dieses Seminar wird online durchgeführt (max. 14 Teilnehmende):  Sie benötigen lediglich einen Computer, ein Tablet oder ein Mobiltelefon und erhalten einen Einladungs-Link. Weitere Infos erhalten Sie mit der Anmeldung.

Datum: 08.10.2022
Zeit: 9:00- 15:00 Uhr
Ort: Legasthenie-Zentrum Berlin, Alt-Tempelhof 21, 12103 Berlin
Referentin: Dipl. Psych. Sandra Lenz
Preis: 130,- €

Legasthenie-Zentrum Berlin e. V.
Dachverband der Berliner Legasthenie-Zentren
Alt-Tempelhof 21
12103 Berlin
Tel.: 030/45 02 22 33
Fax: 030/61 65 84 88
E-Mail: fortbildung@lzberlin.de
Impressum | Datenschutzerklärung
Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich für den Erhalt angemeldet haben und Neuigkeiten vom Legasthenie-Zentrum Berlin erhalten möchten. Sie können ihn jederzeit abbestellen.