Newsletter abonnieren

Piratenreise

Basiskompetenzen für einen guten Schulstart

Das Jahr vor der Einschulung ist eine ganz besondere Zeit für die Kinder. Sie blicken der Schule mit großer Begeisterung entgegen und freuen sich darauf, endlich Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

Das im verlag modernes lernen erschienene Programm "Segel setzen, Leinen los! Auf Piratenreise im letzten Kitajahr" ist ein Förderprogramm, mit dem Kindern im Rahmen einer präventiven Entwicklungsunterstützung schon im letzten Kitajahr eine frühe Unterstützung im Lernen gegeben werden kann. Es wurde von Ergotherapeuten, Heilpädagogen und Lerntherapeuten (u.a. Mitarbeiterinnen des Legasthenie-Zentrum Berlin) im Rahmen eines Gesamtkonzepts zur Prävention von Lernstörungen entwickelt. Das Legasthenie Zentrum Berlin bietet Ihnen eine Durchführung dieses Förderprogramms direkt in Ihrer Einrichtung an. Ausführliche Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Website www.piratenreise.net

"Segel setzen, Leinen los! Auf Piratenreise im letzten Kitajahr"

Die "Piratenreise" ist ein bewegtes Programm zur Förderung schulischer Basiskompetenzen. Im Rahmen des Programms reisen die Kinder direkt in ihrer Einrichtung durch die spannende Welt der Piraten und stärken spielerisch bedeutende Basiskompetenzen für das Lernen: Motorik, Wahrnehmung, Merkfähigkeit, Sprache und phonologische Bewusstheit, mathematische Grundkompetenzen und sozial-emotionale Fähigkeiten. Das Programm orientiert sich an den Inhalten des Berliner Bildungsprogramms.

Die "Piratenreise" begleitet die Kinder mit zwei ausgebildeten Fachkräften über 8 Monate mit jeweils 60 Minuten in der Woche (insgesamt 32 Fördereinheiten) durch 8 bedeutende Entwicklungsthemen:

1. Körper
2. Sinne
3. Formen und Farben
4. Rhythmus und Muster
5. Reime und Sprachspielereien
6. Ordnen und Erzählen
7. Experimentieren und Forschen
8. Bauen und Gestalten

In den vier begleitenden Themenelternabenden werden die Themen praxisorientiert aufgearbeitet und gemeinsam werden Möglichkeiten einer weiterführenden Unterstützung in Elternhaus und Kita erarbeitet. In jeder einzelnen Stunde können durch einen Beobachtungsbogen, der zur Erstellung eines individuellen Förderplans/Entwicklungsgesprächs hilfreich genutzt werden kann, Stärken und Unterstützungsbedarf sowie Entwicklungsprozesse der einzelnen Kinder dokumentiert werden.

Bei Interesse an einer Durchführung des Förderprogramms in Ihrer Einrichtung, kontaktieren Sie uns bitte unter fortbildunglegasthenie-zentrum-berlinde (Ansprechpartnerin: Maike Hülsmann).
Das Legasthenie-Zentrum Berlin e. V. bietet interessierten Fachkräften eine Fortbildung zum Förderprogramm an. Den Termin der nächsten Fortbildung finden Sie hier.

Ansprechpartnerin

Dipl.-Päd. Maike Hülsmann
Integrative Lerntherapeutin, Bewegungstherapeutin

Kontakt:
E-Mail: fortbildunglegasthenie-zentrum-berlinde